Zukunftsmesse Kleinstädte 

#Westfalen #Lippe #ZWL19

Was die Zukunftsthemen wie Mobilität, Bildung, Migration, Klima, Gesundheit, Energie und Sicherheit betrifft, stehen die Kommunen vor großen Heraus-forderungen. Gleiches gilt für die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land, die zu den zentralen Zielen der Politik zählt. Es geht um die Entwicklung der Städte und Gemeinden insbesondere vor dem Hintergrund der massiv fortschreitenden Digitalisierung. Vor diesem Hintergrund veranstalten die Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold und Münster, am 17. September 2019 im Kaiserhaus in Arnsberg, die erste Zukunftsmesse Kleinstädte. Hierzu werden ungefähr 200 Personen aus dem kommunalen Umfeld zusammenkommen, um die nächsten Schritte planen zu können.

Im Vordergrund steht die interkommunale Zusammenarbeit bei den Themen e-Government und Stadtentwicklung/ Stadtplanung, Die Veranstaltung ist als World-Café konzipiert, d.h. die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestimmen das Programm weitgehend selbst. Die Keynote hält Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeinde­bundes. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der eingeladenen Startups, die sich größtenteils mit Government-Themen beschäftigen. Junge Unternehmen berichten über ihre Arbeit, Kommunen stellen ihre Bedarfe vor. Damit soll eine neue Form von Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Startups auch in ländlichen Regionen ermöglicht und unterstützt werden. 

Programm

09.30 Uhr  Registrierung und Themenwünsche* der Besucher


10.00 Uhr  Begrüßung und Einführung in den Tag

Franz-Reinhard Habbel, Publizist und Beigeordneter a.D. des DStGB


10.20 Uhr  Video-Botschaft an seine „Enkelkinder“
Alexander Gerst vor seiner Rückkehr auf die Erde von der ISS


10.25 Uhr  Impuls E-Government – einfach machen!
Verwaltung im Digitalen Zeitalter
Thorsten Herrmann, Bürgermeister a.D.

Impuls E-Daseinsvorsorge in der Zukunftskommune
Mehr Lebensqualität – attraktiver Standort
Tatiana Herda Muñoz, Verwaltungsmanufaktur Mainz

 

10.45 Uhr  ARENA I E-Government
(10.45 – 11.30 Gruppe 1 sowie 11.30 – 12.15 Gruppe 2)
ARENA II Stadtentwicklung und Stadtplanung
(10.45 – 11.30 Gruppe 2 sowie 11.30 – 12.15 Gruppe 1)
ARENA III Ideenbörse
(10:45 – 12.15 Alternativoption zu den Arenen I und II)

12.15 Uhr  Mittagspause

13.15 Uhr  Vorstellung der Ergebnisse im Plenum und Abstimmung

13.30 Uhr  Bewertung durch die drei Bezirksregierungen
Dorothee Feller, Regierungspräsidentin Münster
Marianne Thomann-Stahl, Regierungspräsidentin Detmold
Hans-Josef Vogel, Regierungspräsident Arnsberg


13.50 Uhr  Impuls Die Zukunft der Kleinstädte
Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des DStGB


Die Startups stellen sich vor
Elevator-Pitch in 100 Sekunden

Die Arbeitsweise von Startups – auch interessant für die   Verwaltung?
Faruk Tuncer, Geschäftsführer Polyteia, Berlin

Tisch I: Startups stellen Lösungen für Kommunen vor. Welche neuen Geschäftsmodelle ergeben sich daraus für Kommunen?

Tisch II: Was macht Orte für Startups attraktiv?

15.45 Uhr  Fazit und Botschaften für die weitere Arbeit
Dorothee Feller, Regierungspräsidentin Münster
Marianne Thomann-Stahl, Regierungspräsidentin Detmold
Hans-Josef Vogel, Regierungspräsident Arnsberg

16.00 Uhr  Ende der Veranstaltung - Netzwerken 

 

* Die Ermittlung der Themenwünsche und Abstimmungen erfolgt interaktiv mittels der Software Mentimeter.

Die folgenden Startups werden an der Zukunftsmesse teilnehmen, diese mit ihrer Expertise unterstützen und den kommunalen Fachvertretern Ihre Lösungen vorstellen.

BetterDoc

BetterDoc misst Qualität in der Medizin.
Und bringt Sie zum richtigen Arzt.
Wir finden genau für Ihre gesundheitliche Situation den besten Spezialisten. Innerhalb von 48 Stunden.

evopark

Parken. Nur einfacher.
evopark macht das Parken bequem und sicher. Finden Sie schnell einen Parkplatz. Fahren Sie einfach durch die Schranke. Stellen Sie Ihr Auto geschützt im Parkhaus ab.

Famigo

Das digitale Werkzeug für die familienfreundliche Kommune. Famigo bietet, wovon andere nur reden: Eine digitale Lösung, wie Städte und Gemeinden ihre Familienangebote auf dem Silbertablett präsentieren können. Einfach, kostengünstig und mit einzigartigen Inhalten für die Familien.

loanboox

Die unabhängige Fremdkapitalmarkt-Plattform. Zugriff auf die Plattform ist nur überprüften Organisationen möglich. Kreditnehmer können auf Loanboox mit wenigen Klicks Darlehensanfragen stellen. Angeschlossene Kreditgeber sehen die Anfragen und können Angebote abgeben. Werden sich beide Parteien einig, schließen sie direkt über die Plattform einen Vertrag miteinander ab - einfacher, transparenter, günstiger und sicherer als zuvor.

lokalpioniere

Die perfekte City-App – individuell und erfolgreich. Wir bilden lokale Interessengemeinschaften in Klein- und Mittelstädten unter einer zentralen Marke und verbinden diese über digitale Features, unserer Online-Plattform und nativen Apps mit dem lokalen Handel. 

Lozuka

Eine Plattform für Ihr regionales Webkaufhaus! Mit Lozuka erreichen Sie dies im Wesentlichen durch folgende sechs Aspekte: Produktvielfalt, Branchenvielfalt, 0 € - Versand, Same - Day - Delivery, Die Region brennt...für die Idee, Entlastung für den Einzelhändler

Polyteia

Die intelligente Steuerungsplattform für Städte und Gemeinden.

Bürgermeister/Kämmerer/Amtsleiter entscheiden smart mit Daten.

sentibar

Trends & Meinungen für Digital Signage
sentibar liefert die interessantesten Umfrageergebnisse zu allen Themen - direkt auf Ihre Informations- und Werbebildschirme

Stadt.Land.Netz

Moderne Software für moderne Behörden
Stadt.Land.Netz hat es sich zur Aufgabe gemacht, Behörden bei der Modernisierung mit ausgeklügelter und intelligenter Software zu unterstützen.

TECHTINYHOUSE

Für viele Menschen ist ein Tiny House ein Mittel für ein selbstbestimmteres Leben.
Dabei leiten uns die folgenden Prinzipien: Innovation und Verbesserung, Nachhaltige Entwicklung,Kundenbezogenheit, Sicherheit und Stabilität